Ehrenvorsitzender Hans Jürgen Rath

Es begann alles im Jahr 1951. Der Bäckerlehrling Hans Jürgen Rath wurde von seinem Meister mit zur Gesangsprobe genommen. Albert Martens führte als 1. Vorsitzender 34 aktive Sänger an. Chorleiter Gustav Hartz probt in diesem Jahr mit der Kremper Liedertafel Lied Hoch und den Bläsern der Kremper Lederfabrik das Stück “Die Himmel rühmen von Ludwig von Beethoven“ für den Kommerzabend 50 Jahre Lied Hoch am 03.03.1951 und der 400 Jahrfeier der Alten Kremper Stadtgilde von 1451 am 24.06.1951 ein.

 

Als Bäckergeselle und später auch als Bäckermeister warst du in ganz Deutschland unterwegs und hast dabei in anderen Chören gesungen. Mit deiner Selbstständigkeit begann dann auch wieder deine aktive Sängerzeit in Krempe. Ein Zitat aus dem Protokollbuch vom 28.01.1971: Unsere Sangesbrüder Robert Kröger und Hans Jürgen Rath nehmen nach langer Ortsabwesenheit wieder am Chorleben teil. Zitat Ende.

Auf einer außerordentlichen Generalversammlung am 04.10.1973 wurdest du mit 19 ja Stimmen, 3 ungültigen und 2 Enthaltungen vom stellvertretenden Vorsitzenden zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bereits im nächsten Jahr hast du maßgeblich an der Beschaffung einer einheitlichen Kleidung innerhalb der Chorgemeinschaft Krempermarsch mitgewirkt. Viele Feste wurden von dir organisiert. Auf jedem Herbstball sind Dank deiner guten Verbindungen Gastchöre aufgetreten.

Am 28.11.1976 sangen wir in der Kremper Kirche zum Einführungsgottesdienst von Pastor Schorr. Unter dem Datum 12.06.1977 steht unter anderem im Protokollbuch: „Eine sangesreiche Woche fand ihren Abschluss mit dem Geburtstag unseres 1. Vorsitzenden H. J .Rath. Es war ein schöner sonniger Sonntagmorgen mit Gesang, Bier, Kurze und einem Imbiss.“ Im April 1978 besuchen wir erstmals den Staakener Gesangverein in Berlin West. Eine 7stündige Busanreise gehörte ebenso wie die Ungewissheit und Nervosität an der Grenzstadion der DDR zum Programm dazu. Unseren langjährigem Chorleiter Gustav Hartz hast du am 20.02.1979 zusammen mit dem Chor und der Stadtkapelle die letzte Ehre erwiesen. Bürgermeister Lorenz wurde von dir auf seinem 65. Geburtstag zum Ehrenmitglied der Kremper Liedertafel Lied Hoch ernannt und beim plattdeutschen Lesewettbewerb am 29.11.1980 in der Sparkasse Krempe umrahmten wir musikalisch die Veranstaltung. Unserem Vereinwirt Riemann gratulierten wir am 02.10.1981 mit einem Ständchen zur Silberhochzeit. Du begleitetes Robert Bär sen. auf seinem letzten Weg, 60 Jahre war er aktives Mitglied der Kremper Liedertafel Lied Hoch. Unser Verein hat Geburtstag, er ist 140 Jahre alt geworden und du Hans Jürgen hast die Feier 1983 im Rathaus sehr gut organisiert.

Das Jahr 1984 war für Krempe ein Ereignis reiches Jahr. 750 Jahre Stadt Krempe mit Festumzug, 50 Jahre Kremper Stadtkapelle, 20 jähriges Bestehen Patenschaft Reichenbach, 2. europäisches Fahnenschwenkertreffen in Krempe, 100 jähriges Bestehen der freiwilligen Feuerwehr Krempe und überall wirkten die Sänger aus Krempe mit dir als 1. Vorsitzenden mit. Unvergessen bleibt auch der Sängerwettstreit 1985 in Brokstedt mit anschließendem Ball. Gustav Paris hast du 1986 zusammen mit dem Chor zum 75. Geburtstag gratuliert. Auch hast du dafür gesorgt, dass vom Chor im Steinburger Jahrbuch ein Artikel mit Foto untergebracht wurde. Seit dem Jahr 1987 sind wir ein eingetragener Verein. Das ist ausschließlich dein Verdienst. Herzlichen Dank dafür. Auch waren wir im Jahr 1987 wieder in Berlin Staaken zu Besuch. Himmelfahrt 1981 ein ganz besonderes Erlebnis in Berlin, zusammen mit den Staakener Sängern. Hierfür probte der Chor diesmal mit ihrem Chorleiter Robert Bär wie bereits 1951 das Lied: Die Himmel rühmen. Besonders unsere Seemannslieder im maritimen Outfit kam bei den Berlinern gut an. Erstmals seit Bestehen des Chores übernimmt 1988 eine Chorleiterin, Irmtraud Gloy, die musikalische Leitung der Kremper Liedertafel Lied Hoch e.V. Für 60 Jahre aktive Mitarbeit im Chor hast du 1990 Willi Busse (Hallo Freunde) geehrt. Dir, Hans Jürgen wurde in diesem Jahr von Werner Köhler, dein Nachfolger als Vorsitzender des Sängerkreises 6, für 35 jährige Treue die Ehrennadel angesteckt.

Gramzow, ein kleiner Ort in der Uckermark, ist die neue Partnergemeinde der Stadt Krempe. Der gemischte Chor Viva la musica besucht erstmals 1990 unseren Herbstball. Viele Freundschaften haben sich aus unzähligen Begegnungen bis heute erhalten. Besonders du Hans Jürgen hast eine ganz besonders enge Beziehung mit den Gramzower aufgebaut.

Wir haben das Jahr 1993. Ein Jahr das keiner von uns je vergessen wird. Die Kremper Liedertafel Lied Hoch e. V. feiert ihr 150 jähriges Bestehen. Unermüdlich hast du die Planung vorangetrieben, hast Termine abgesprochen, hast Sponsoren gesucht und das Ereignis in hervorragender Weise bis ins letzte Detail geplant und umgesetzt. Am 14.01.1993 war großer Empfang im großen Sitzungssaal im Kremper Rathaus. Unser Internes Fest am 16.01.1993 mit der “Mann oh Mann Show“ bleibt ewig in Erinnerung. Auf dem Frühlingsball am 20.03.1993 sangen nicht nur die vielen Gastchöre sondern auch der 2. Tenor hat eigens als Dankeschön für deine Arbeit ein kleines Lied einstudiert und vorgetragen. 825 Jahr Gramzow und selbstverständlich waren die Kremper Sänger am 18./20.06.1993 mit dabei. Unseren traditionellen Herbstball am 25.09.1993 wurde in gewohnter Weise durchgeführt.

Ein Keyboard wurde ebenso von dir angeschafft wie neue Stickwappen für unser Jackett. Hans Gehrdt hast du an seinem 83. Geburtstag am 06.04.1995 für seine 60 jährige Zugehörigkeit geehrt. Mit der Jahreshauptversammlung am 11.01.1996 endete deine Tätigkeit als 1. Vorsitzender der Kremper Liedertafel Lied Hoch e.V.

Dies ist nur eine kleine Aufzählung deiner Arbeit als 1. Vorsitzender für unseren Verein. Unzählige Ereignisse bleiben dabei unerwähnt. Auch heute stehst du als aktives Ehrenmitglied in gewohnter Weise dem Verein noch mit Rat und Tat zur Seite.

Aus Dank und Anerkennung für deine geleistete Arbeit in 23 Jahren als 1. Vorsitzender der Kremper Liedertafel Lied Hoch e.V. ernennt der Chor dich hiermit zum Ehrenvorsitzenden.