Chorberichte

Vatertagstour mit 25 Sängern nach Dägeling

Um 07:00 Uhr versammelten sich die Sänger auf dem Marktplatz. Nachdem wir uns für die Flasche Korn von Erwin Riemann mit einem Lied bedankt hatten, ging es zum Sangesbruder Wolfgang Hehnke, die geschmierten Brötchen abholen, die uns die Damen vom 1. Tenor liebevoll belegt hatten. 2 Körner gab es mit auf den Weg. Obgleich die Sonne schien, war es am frühen Morgen noch recht frisch.

Liedertafel und Solisten boten einen Hochgenuss

Krempe

Uwe Schuldt war sichtbar stolz. „So ein Konzert vermutet man eher in Städten wie Elmshorn oder Itzehoe“, sagte der Vorsitzende der Kremper Liedertafel Lied-Hoch. Der Chor hatte in die Kremper Stadthalle eingeladen, und 150 Zuhörer folgten dem Ruf.

Vatertagstour 2009

Bereits um 09:00 Uhr treffen wir uns im maritimen Outfit bei Uwe in der Rathausstraße. Bei herrlichen Sonnenschein und windstiller Luft starten wir unsere diesjährige Vatertagstour mit dem Fahrrad. Der 1. Bass, Festausschuss 2009, hat sich hervorragend um alles gekümmert.

Zuerst geht es über Eltersdorf nach Borsfleth um Werner Köhler mit zwei Liedern (Mein Schleswig Holstein, De Heiloh) zu erfreuen. Weiter geht es am Stördeich entlang um am Schöpfwerk der Großen Wetter eine Pause zu machen. Vom Deich aus genießen wir die Ruhe und den Blick über die Kremper Marsch sowie den geschwungenen Flussverlauf der Stör.

Landesdelegiertenversammlung des SSH in Krempe

Die Landesdelegiertenversammlung des Sängerbundes Schleswig Holstein (SSH) fand in diesem Jahr in Krempe statt. Unterstützt wurde diese Veranstaltung von der Stadt Krempe

Werbung für den Chorgesang

Um sich zu präsentieren und um neue Mitglieder zu werben, hatte die „Kremper Liedertafel Lied-Hoch“ am Sonnabend zu einem Veranstaltungstag eingeladen. Los ging es am Nachmittag mit einem zweistündigen Konzert in der St. Peter Kirche. Am Abend folgte eine Spätsommerparty in der Stadthalle. Unterstützt wurde der Chor bei der Programmgestaltung von der Sparkasse Westholstein und dem Verein „Krempe macht Kultur“. Aus der Partnergemeinde Gramzow reiste extra der Chor „Viva la musika“ zur musikalischen Verstärkung an.

Schon im Vorverkauf waren über 100 Karten für das Nachmittags-Konzert verkauft worden. „Eine tolle Zahl“, freute sich der erste Vorsitzende der Liedertafel Uwe Schuldt. Am Ende waren gut 150 Musikfreunde in das Gotteshaus gepilgert, um sich vom Können der Kremper Sänger zu überzeugen.