Jahresrückblick 2010

 

In diesem Jahr haben wir unserem Ehrenmitglied Robert Kröger (28.08.2010) und unserem aktiver Sänger Horst Latza (15.10.2010) auf ihrem letzten Weg begleitet.

Auf der Jahreshauptversammlung am 14.01.2010 wurde Uwe Schuldt für 25 Jahre Singen im Chor geehrt.

Die Kremper Liedertafel Lied-Hoch e.V. probt wieder jeden Donnerstag ab 20:00 Uhr im großen Sitzungssaal des Kremper Rathauses unter der Leitung von Wolf Andre Sturm.

Unsere Veranstaltung „plattdüütschen Nameddag“ am 18.04.2010 im ausverkauften Gasthaus Vor dem Grevenkoper Tor war ein toller Erfolg. Bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee verbrachten wir einen schönen Nachmittag.

Die Kremper Liedertafel sang plattdeutsche Lieder

Martje Hüttmann und Jan Phillip Thies lasen niederdeutsche Geschichten vor

Die Kremper Bohlenbögers führten Sketsche auf

Das Kremper Trio LKH sang und spielte niederdeutsche Lieder

Gerd Kilbienski erzählte humorvolle Geschichten op platt

Zum Abschied sangen wir mit den Gästen zusammen „Wo de Nordsee Wellen trecken an denn Strand“

Unser Fördermitglied Helga Braack schenkte der Kremper Liedertafel Lied-Hoch e.V. ein Klavier für unseren neuen Proberaum im Rathaus.

Wir sangen zum Geburtstag von Hans August Rave und Klaus Hellerich.

Der 2. Bass organisierte in diesem Jahr eine Vatertagswanderung am 13.05.2010 um die Alsen Tonkuhle bei Wacken. Zusammen mit dem Verpflegungsbollerwagen erlebten wir einen humorvollen Vormittag.

Der Festausschuss lud zum „Gemütlichen Beisammensein“ bei Jutta und Jens-Peter Schlage ein. Gemeinsam mit unseren Frauen genossen wir einen schönen Sonntag.

Zusammen mit Vertretern der Stadt Krempe waren wir am 18.09.2010-19.09.2010 zur Jubiläumsfeier in Gramzow. Die Partnerschaft Gramzow-Krempe besteht nun seit 20 Jahren und der befreundete Chor „Viva la musica e.V.“ feiert seinen 25. Geburtstag. Wir verbrachten ein tolles Wochenende bei unseren Freunden in der Uckermark. Untergebracht wurden wir alle privat, dazu wurde von den Gramzower Gastgebern ein schönes Veranstaltungsprogramm

ausgearbeitet. Nach dem Kommers sangen wir in der vollen Mehrzweckhalle um anschließend das Tanzbein zu schwingen. Am Sonntagmorgen besichtigten wir das Eisenbahnmuseum bevor wir wieder nach Krempe zurück fuhren.

Die Kremper Liedertafel Lied-Hoch e.V. besteht zurzeit aus 25 aktiven Sängern.